13 - Das Musical, 1.-11. September 2016 im Le Théâtre Kriens-Luzern

Kreativteam

Lea Oxley

Lea Oxley

Regie

Lea Oxley schloss an der London Academy of Performing Arts mit einem Diploma in Musical und Schauspiel ab. Sie schreibt und spricht Englisch akzentfrei und ebenso fliessend wie Deutsch.
Nachdem sie beinahe fünf Jahre in London gelebt und gearbeitet hatte (Ophelia in HAMLET, Nina in THE SEAGULL, Solistin im Musical WITH LOVE FROM…, Alison im Musical ONE STEP CLOSER etc.), gab sie in der Schweiz ihr Bühnendebut als Woman 1 in der Schweizer Première von CLOSER THAN EVER. Es folgten Jennifer in I LOVE YOU, YOU’RE PERFECT, NOW CHANGE!, Maria in THE SOUND OF MUSIC und Kate Monster / Lucy the Slut in AVENUE Q. Lea freut sich, im September 2016 die Rolle der Svetlana in CHESS zu singen. Sie führte in der Zürcher Inszenierung von FRÜHLINGS ERWACHEN Regie. Ebenso unterrichtet sie Gesang und Schauspiel an der Musical Factory Luzern. – www.leaoxley.com

Markus Güdel

Markus Güdel

Lichtdesigner

Der Luzerner Markus Güdel (*1983) ist seit 2003 als gefragter freischaffender Lichtdesigner in der gesamten Schweiz tätig. Seine künstlerische Tätigkeit findet Eingang in der Lichtgestaltung für Theater, Musicals und Konzertprojekte sowie Crossover-Projekte. 2003 gründete er die Lichttechnikfirma „light.vision Lichttechnik GmbH“ und ist dort seither als Geschäftsführer und Projektleiter tätig. In diversen kulturellen Institutionen (u.a. „Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester ZJSO“ und „Verona 3000“) engagiert er sich über die Tätigkeit als Lichtdesigner hinaus als Produzent, Technischer Leiter, Vereinsvorstand oder Berater wiederum für kulturelle und technische Belange.
Neben seiner kulturellen Tätigkeit arbeitete er von 2011 bis 2014 als Jurist (MLaw) in einer Luzerner Kanzlei, wo er kulturelle und juristische Angelegenheiten berufsübergreifend bearbeitete. Seit Herbst 2015 berät und vertritt er als Rechtsanwalt unter dem Label „kulturjurist.ch“ Kulturschaffende rund um Rechtsfragen im Kulturbereich.

Lorenz Ulrich

Lorenz Ulrich

Musikalische Leitung

Lorenz Ulrich hat Hauptstudien in Dirigieren, Blasmusik und Schulmusik II an der Hochschule Luzern – Musik abgeschlossen. Es folgten Weiterbildungen an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK in Komposition für Film, Theater und Medien und Composing-Arranging Pop/Jazz.
Lorenz Ulrich war Musikalischer Leiter bei diversen Musicals, unter anderem LITTLE SHOP OF HORRORS, RENT, SONGS FOR A NEW WORLD, CLOSER THAN EVER, ANATEVKA und THE SOUND OF MUSIC.
Er ist als Co-Musikalischer Leiter im Le Théâtre Kriens-Luzern tätig (DADDY COOL, SUMMER OF 85).
Als Mitinitiant des Musical-Netzwerkes MachArt Musicals hat er die Künstlerische Leitung von LUZERNER MORDNACHT – DAS MUSICAL im Sommer 2013 verantwortet und war Co-Komponist dieses Open-Air-Musicals. Zuletzt war er im Frühling 2016 als Musikalischer Leiter und Co-Produzent von AVENUE Q tätig.

Philippe Stutz

Philippe Stutz

Bühne

Nach handwerklicher Grundausbildung hat er über den Umweg der Grundlagenforschung, als Techniker am Paul Scherrer Institut Villigen, den Weg zur handwerklichen Kunst gefunden. Er absolvierte eine Ausbildung als Goldschmied und ist bei Stutz Goldschmied in Luzern anzutreffen.
Als Bühnenbauer im Bereich Theater und Musical hat er seit 2000 diverse Bühnenbilder kreiert und gebaut, unter anderem für den Verein „Musical Fever“, die Theatergesellschaft Meggen sowie für die Musicals „Rent“ (2009), „Songs For A New World“ (2010) und „Closer Than Ever“ (2012).

Mario Baumann

Mario Baumann

Tonmeister

Mario Baumann erhielt 2013 den Master für Composition&Theory mit Vertiefung Tonmeister. Während seines 5 jährigen Studiums mit Nebenfach Saxofon, spezialisierte er sich auf die Übertragung akustischer Musik für Livekonzerte- und Aufnahmen. Seither arbeitet er als selbständiger Tonmeister in der ganzen Schweiz für verschiedene Produktion und Bands. Unter anderem die Musicals ANATEVKA, THE SOUND OF MUSIC, HEIDI, AUF HOHER SEE Screaming Potatoes und AVENUE Q im Le Theatre. Mehr unter: strangefruit.ch

Rahel Loertscher

Rahel Loertscher

Choreographie

Rahel Loertscher begann ihre Tanzausbildung mit vier Jahren. An der Ballettschule ihrer Mutter lernte sie damals klassisches Ballett und Jazztanz. Mit zwölf Jahren kam dann der Stepptanz hinzu, den sie erst bei ihrer Mutter lernte, dann bei internationalen Gastlehrern wie Victor Cuno (Paris), Barbara Duffy (New York), Derick K. Grant (New York), Karen Callaway Williams (New Jersey) und anderen.
Seit 1999 unterrichtet Rahel Stepp-, Jazz- und irischen Tanz.

Viele Jahre tanzte sich Rahel an Stepptanzmeisterschaften in etlichen Kategorien immer wieder an die Spitze. Sie ist mehrfache Gewinnerin des Coupe de Paris, des Internationalen Deutschlandpokals, des Royal Dutch Awards und der Schweizermeisterschaft. 2006 gewinnt sie mit einer 22-köpfigen Truppe den Schweizermeistertitel in der Königsdisziplin der Elite-Formationen. Seither ist sie gefragte Stepptanz-Jurorin an nationalen und internationalen Wettbewerben.

Das Choreografieren bereitet Rahel genauso viel Freude wie das Tanzen selbst. Sie wirkte als Choreografin und Tänzerin bei abendfüllenden Shows wie Next Step Broadway (2008), Rock the Feet (2010), und Rock the Feet – Jungle Edition (2013) mit sowie in den Operetten Maske in Blau (2012) und Blume von Hawaii (2014) der Theatergesellschaft Root und freut sich, im März 2017 in Rock the Feet – That’s Tap Dancing mitzutanzen.

Tanja Künzler

Tanja Künzler

Bühne

Gestalterin aus Leidenschaft. Nach langjähriger Erfahrung in der Modebranche als Designerin, Produkt-Entwicklerin und dem Erstellen von Kollektions-Konzepten im kommerziellen Bereich, hat ihre Tätigkeit während der letzten Jahre in der Gestaltung von Wohnräumen neuen fruchtbaren Boden gefunden.
www.tansha.ch


Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden: